WIE LÄUFT EINE HYPNOSE-SITZUNG AB?


Nachdem wir entweder persönlich, per Telefon oder E-Mail Kontakt gehabt haben, vereinbaren wir bei Interesse einen unverbindlichen Gesprächstermin. 


Dieses Gespräch bietet die Möglichkeit sich gegenseitig kennen zu lernen. Ich beantworte Ihnen gerne Ihre Fragen zur Hypnosetherapie und zu meiner Person, und erfahre etwas über Sie, Ihre Anliegen und Motivationen. 


Jede Hypnosetherapie setzt eine Vertrauensbeziehung voraus. Dann ist für die meisten Menschen die Erfahrung einer hypnotischen Trance etwas sehr Angenehmes. Eine offene vertrauensvolle Begegnung mit Ihnen und ein gutes Gefühl auf beiden Seiten sind für mich wichtig.

 

Nach unserem Vorgespräch können Sie frei und in Ruhe entscheiden, ob Sie die Hypnosesitzungen bei mir fortsetzen möchten. Normalerweise findet die erste Hypnose-Sitzung gleich nach dem Gespräch statt, damit der Klient die Trance und das grosse Potenzial dieses Zustandes fühlen kann.


In der Einleitungsphase helfe ich Ihnen, die Aufmerksamkeit zu konzentrieren und nach Innen zu lenken, um einen Trancezustand zu erreichen. Im weiteren Prozess biete ich Ihnen vielfältige Hilfsmittel an, die Ihnen ermöglichen, auf einer anderen Bewusstseinsebene Lösungsmöglichkeiten für Ihr Problem zu finden. Dies kann z.B. über das Vermitteln bedeutungsvoller Geschichten und Symbole geschehen, über das Erfahren besonderer Erinnerungen oder indem neue Verknüpfungen von Gedanken zu neuen Erkenntnissen führen. 


Dabei können Sie sagen und zeigen, was Sie erleben und was Ihnen wichtig ist und damit die Richtung der Behandlung bestimmen, so dass sich während der Trance eine intensive Kooperation zwischen mir und Ihnen entwickelt. 


Nach jeder Trance erfolgt eine behutsame und gründliche Reorientierung, in der Sie sich wieder für ihre aktuelle, alltägliche Lebenswelt öffnen.


Sicher ist nach 3-6 Sitzungen Bilanz zu ziehen. Ich gehe davon aus, dass Sie in diesem Zeitraum positive Veränderungen wahrgenommen haben.