KINDER-HYPNOSE


Kinder und Jugendliche empfinden die hohen Ansprüche der Gesellschaft oft als besonders grosse Herausforderung. Überforderung und Druck kann zu Frustration und Resignation führen.


Kinderhypnose spielt in der modernen Kinder- und Jugendpsychotherapie eine wichtige Rolle.

Besonders im zahnärztlichen Bereich wird heute sehr viel mit Kinderhypnose gearbeitet, um Kindern diese manchmal belastenden Situationen zu erleichtern.


Grundvoraussetzung für eine Hypnosebehandlung sind die Berücksichtigung des Entwicklungsstandes, die Konzentrationsfähigkeit des Kindes während der Zusammenarbeit und die Unterstützung der Eltern.

Kinder wollen grundsätzlich, dass ihre Eltern stolz auf sie sind und dass sie akzeptiert und Teil eines sozialen Netzwerkes sind. Sie lernen gerne neue Dinge, wollen aktiv sein, überraschen, ihre Meinungen äussern und wichtig genommen werden.


Während Eltern verständlicherweise in erster Linie an einem Verschwinden der Symptome interessiert sind, finden wir bei Kindern und Jugendlichen eher ein Interesse an der Befriedigung ihrer Grundbedürfnisse nach Autonomie, sozialer Sicherheit und Kompetenz.


In der ersten Sitzung geht es darum, eine Vertrauensbasis zu schaffen und genau zu erfassen, an welchem Thema gearbeitet werden soll. Anschliessend werde ich die folgenden Sitzungen dem Alter, den Fähigkeiten und den Zielen entsprechend gestalten.


Mögliche Arbeitsmethoden je nach Alter und Vorlieben:

  • Entspannungstechniken
  • Autogenes Training durch Geschichten
  • Puppenspiel
  • Zeichnungen
  • Lösungsspaziergang, usw.

Es gibt viele Möglichkeiten und ich erzähle Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch mehr darüber.