SIMPSON PROTOCOLInteraktive Kommunikation während eines sehr tiefen hypnotischen Entspannungszustandes (Esadaile)


Ines Simpson - die Begründerin der Methode - arbeitet mit Ihren Klienten im tiefsten bisher bekannten Trancezustand, dem Esdaile State (Hypnotisches Koma).

 

Bis zu Ihrer Entdeckung der sehr effizienten Art der Kommunikation – mit Klienten in diesem tiefen Zustand der Hypnose zu arbeiten – galt die Lehrmeinung, dass man in diesem Zustand mit den Klienten nicht arbeiten kann.

Mit dem "Simpson Protocol" sind wir nun in der Lage, dem Klienten Anweisungen zu geben und auch Antworten zu erhalten, während der Klient sich jedoch weiterhin in diesem tiefen Esdaile-Zustand der Hypnose befindet.

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Es gibt Themen und Probleme, bei denen es schwer fällt, sie in Worte zu fassen und darüber zu sprechen.

Auch mit nahestehenden Menschen scheint es fast unmöglich, offen darüber zu reden und doch belastet das Problem enorm und raubt Energie.

 

Manchmal wurde die Problematik schon so oft einem Arzt oder Therapeuten erzählt, dass man auch einfach keine Lust mehr hat, es wieder und wieder zu erzählen. Genau hier können wir jetzt mit dem Simpson-Protokoll (SP) arbeiten.

 

Es ist eine neue Form der Therapie und wir brauchen keine grossen Erklärungen und kaum Worte. Ich als Therapeutin brauche nicht einmal genau zu wissen, was das Thema ist - wir lösen es nonverbal.

 

Durch automatische körperliche Zeichen (Fingersignale), welche vom Unter- oder Überbewusstsein gesteuert werden, können wir miteinander kommunizieren.

 

Blockaden und Gedanken, die bisher einer Lösung des Problems vielleicht noch im Wege standen, können nun den heilsamen Prozess nicht mehr behindern.

 

Es wird direkt an der Quelle und mit reiner Intuition gearbeitet. Das Ziel ist es, mit dem Simpson-Protokoll sehr effizient, nachhaltig und auf eine sanfte Art an den Ursachen zu arbeiten und diese zu lösen.

Es kann durchaus sein, dass eine einzige Sitzung bereits die gewünschte positive Veränderung bringt.

 

Eine Erstsitzung dauert in der Regel 2 - 3 Stunden. Es wird ein Honorar von SFr. 300.-/2 Std, und anschliessend SFr. 50.-  im Halbstundentakt abgerechnet.

 

 

The Simpson Protocol

Kraft - Effizienz - Tiefe