PRÜFUNGSANGST


Prüfungsangst muss kein Dauerzustand sein, denn es gibt viele Möglichkeiten, sie zu bearbeiten.

Manchmal reichen Übungen zur Atementspannung. Aber auch Hypnose kann gegen Panikattacken und Schweissausbrüche helfen.


Sie haben vor der Prüfung gelernt und Sie beherrschen den Prüfungsstoff. Wenn es dann soweit ist, können Sie das Gelernte kaum noch abrufen. Viele Menschen reagieren in kritischen Situationen übernervös und blockieren sich dadurch selbst. 


Dem einen ist tagelang schlecht. Der Nächste paukt ohne Pause, merkt sich den Prüfungsstoff aber nicht ansatzweise. Und wieder ein anderer klappt in der Prüfung plötzlich zusammen. 


Menschen, die unter Prüfungsangst leiden, haben im Kopf oft eine fixe Vorstellung einer Prüfung, in der sie versagen. Diese Haltung hat sich meist über Monate oder sogar Jahre in ihren Gedanken verfestigt. 

In Trance kann ein Gegenbild erschaffen werden. Positive Bilder wie z.B. die Diplomierung oder die Gratulationen nach bestandener Prüfung werden mental bereits erlebt und fördern so die Lernmotivation.


Die Situation der Prüfung kann ebenfalls im Kopf immer wieder positiv durchgespielt werden, damit das Unterbewusstsein seine Angst loslassen kann.